Mittwoch, 23. März 2011

Containerbrand neben Schule, unklare Rauchentwicklung

Gegen 2 Uhr nachts am Mittwoch morgen meldete eine Passantin einen Containerbrand in der Moltkestraße. Beim Eintreffen des Tanklöschfahrzeugs standen mehrere Abfallcontainer neben einer Schule in Flammen. Das Feuer drohte auf einen unmittelbar nebenstehenden Bauwagen überzugreifen.

Mit zwei Strahlrohren konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden. Durch ein nicht richtig verschlossenes Fenster gelang es, ohne weitere Zerstörung in den Bauwagen einzudringen und diesen zu belüften.

Durch die starke Hitzeeinwirkung wurde eine Straßenlaterne so stark beschädigt, dass Sie begann, in Richtung Fahrbahn zu kippen. Ein Mitarbeiter des zuständigen Energieversorgers schätzte die Laterne jedoch als standfest ein, so dass keine weiteren Maßnahmen erforderlich waren.

Im Einsatz waren Tanklöschfahrzeug und Löschgruppenfahrzeug.


Unklare Rauchentwicklung in der Mühlenstraße

Wenige Stunden später kurz nach 7 Uhr alarmierte die Leitstelle nach dem Anruf eines Autofahrers zu einer unklaren Rauchentwicklung an einem Wohnhaus in der Mühlenstraße. Dort stellte sich jedoch heraus, dass hinter dem Wohnhaus lediglich Papierabfälle in einer Tonne verbrannt wurden.

Im Einsatz waren hier Tanklöschfahrzeug, Drehleiter und Löschgruppenfahrzeug.