Samstag, 18. April 2009

Eingeklemmter Beifahrer in Gummeroth

Nach wochenlanger Ruhe alarmierten in der Nacht von Freitag auf Samstag zum dritten Mal binnen weniger Tage die Funkmeldeempfänger zu einem Einsatz. Dieses Mal lautete das Stichwort "eingeklemmte Person nach Verkehrsunfall".


In Gummeroth hatte der Fahrer eines Kleinbusses in einer engen Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war ungebremst gegen eine Hauswand gefahren. Dabei wurde der Beifahrer im Fussraum eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit hydraulischen Rettungsgeräten befreit werden.

Neben den Einheiten Gummeroth und Strombach waren vom Löschzug Gummersbach der Vorausrüstwagen (hauptamtlich), der Rüstwagen und der LKW im Einsatz. Gegen 2:45 Uhr war der Einsatz beendet.

Bericht und Bilder bei oberberg-aktuell.de
Bericht und Bilder bei news-oberberg.de