Samstag, 19. April 2008

Wohnungsbrand

In der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Hülsenbuscher Straße in Steinenbrück brach gestern Abend gegen 22:30 Uhr ein Feuer aus. Die Brandursache ist noch ungeklärt.


„Vermutlich war es ein technischer Defekt oder der Bewohner hatte die Herdplatte angelassen“, erklärte Einsatzleiter Detlef Hayer von der Feuerwehr Gummersbach. Die Polizei hat die Wohnung zur Beweisaufnahme beschlagnahmt. Als die 30 Einsatzkräfte aus Gummersbach und Niederseßmar eintrafen, drang dichter Qualm aus dem Gebäude und zog in die oberen Stockwerke. Das Feuer, das in der Küchenzeile ausgebrochen war, konnte schnell gelöscht werden. Um das Haus vom Rauch zu befreien, wurden Lüfter eingesetzt. Drei Personen - darunter der Mieter sowie eine schwangere Frau - wurden vom Rettungsdienst vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Die Wohnung und ein angrenzender Raum sind zurzeit nicht bewohnbar. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt. Nach umfangreichen Aufräumarbeiten und der Überprüfung der Unglücksstelle mit Hilfe einer Wärmebildkamera konnte die Feuerwehr den Einsatz gegen 1 Uhr beenden.
Text:  oberberg-aktuell.de. Bilder zum Einsatz finden Sie hier und beim Originalartikel von oberberg-aktuell.de.