Sonntag, 29. März 2015


Frühlingsfest des Löschzug Gummersbach am 03. April in Gummersbach 

Besuchen Sie Ihre Freiwillige Feuerwehr, in und auf dem Gelände der Feuerwache Gummersbach.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Dienstag, 24. März 2015

Kaminbrand 
Gegen 18 Uhr wurde der ehrenamtliche Löschzug, gemeinsam mit der hauptamtlichen Wache, sowie der Feuerwehr Gummersbach, Löschgruppe Strombach - Lobscheid zu einem Kaminbrand alarmiert.
Kurz nach der Alarmierung machten sich das Löschgruppenfahrzeug, die Drehleiter und das Tanklöschfahrzeug auf den Weg zur Einsatzstelle.
Durch die ersteintreffende Löschgruppe Strombach/ Lobscheid wurde der Kamin mittels Wärmebildkamera kontrolliert.
Da zum Glück nur eine etwas erhöh
te Temperatur festgestellt wurde, konnte der Löschzug schnell wieder abrücken.
Somit war der Einsatz für den Löschzug nach knapp 30 Minuten beendet.


Sonntag, 30. März 2014

Verein zur Förderung des Feuerschutzes in der Stadt Gummersbach




Vor kurzem wurde der „Verein zur Förderung des Feuerschutzes in der Stadt Gummersbach e.V.“ ins Leben gerufen. Zu den 25 Gründungsmitgliedern gehört auch Bürgermeister Frank Helmenstein, der sich über den neuen gemeinnützigen Verein freut, da sich dieser die Unterstützung der Gummersbacher Feuerwehrkameraden auf die Fahnen geschrieben hat. „Wie kann man das Ehrenamt stärken?“ Diese Frage hatte sich Helmenstein schon häufig gestellt. Um den Brandschutz in der Kreisstadt aufrechtzuerhalten, benötigt man die derzeit 414 Kameraden, die in der Feuerwehr aktiv sind oder zu der Jugendfeuerwehr, dem Musikzug oder der Ehrenabteilung gehören. „Ohne die Ehrenamtler würden wir zwei bis drei zusätzliche, hauptamtliche Wachen benötigen, was wir uns gar nicht leisten können“, erklärte Helmenstein, dass man das Engagement der vielen in der Feuerwehr Tätigen nicht hoch genug anrechnen könne.

Weitere Informationen und Ansprechpartner:

1. Vorsitzender
Oliver Heil
2. Vorsitzender
Ldf Detlef Hayer
Tel: 02261-8161731

Anschrift
Verein zur Förderung des Feuerschutzes in der Stadt Gummersbach e. V.
c/o Feuerwehr Gummersbach
Kaiserstraße 59
51643 Gummersbach
Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt
IBAN: DE 29 384500001003492 07 
BIC: WELADED1GMB

Dienstag, 26. November 2013

Hartnäckiger Kaminbrand

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Unter diesem Motto könnte der gestrige Abend gestanden haben. Der Löschzug war am frühen Abend zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Gummersbacher Ladenzentrum alarmiert worden. Noch vor dem Ausrücken alarmierte die Leitstelle die Einheit Lantenbach zu einem Kaminbrand, so dass gleichzeitig noch unsere Drehleiter besetzt werden musste.

Sonntag, 1. September 2013

Verpuffung, mehrere vermisste Personen

So lautete heute morgen das Übungsstichwort für den Löschzug Gummersbach sowie die Einheiten Lobscheid und Strombach.

In einem Industriebetrieb war es zu einer Verpuffung mit anschließendem Brand gekommen. Dabei wurden mehrere Personen vermisst, die in Zusammenarbeit der drei Einheiten von Angriffstrupps aus einem komplett verrauchten Gebäudeteil gerettet werden mussten. Dabei kam es zu einem Atemschutznotfall, der von den Trupps gemeistert werden musste. Weiterhin musste von der Agger her eine Wasserversorgung aufgebaut werden. 

Ziel war es, die Zusammenarbeit im Zug zu üben und zu stärken, was sehr gut geklappt hat.

Montag, 29. Juli 2013

Zimmerbrand in Lantenbach

Mit dieser Durchsage wurden heute Abend gegen 18:30 Uhr die Löschgruppen Lantemicke, Lieberhausen, Piene sowie die Sonder-Kfz Schleife des Löschzug Gummersbach nach Lantenbach gerufen.

Von der Feuerwache machten sich zügig 8 Feuerwehrkräfte mit Drehleiter und Löschgruppenfahrzeug auf den Weg nach Lantenbach. Auf der Anfahrt erreichte uns dann die Meldung der ersteintreffenden Kräfte aus Lantemicke das keine weiteren Kräfte erforderlich wären. Somit konnten wir den Einsatz ohne tätig zu werden abbrechen und waren schnell wieder zuhause bei unseren Familien.

Sonntag, 28. Juli 2013

Feuerwehr verhindert Fischsterben

Zurzeit sind Kräfte des Löschzug Gummerbach am Grothenbacherteich im Einsatz um ein Fischsterben zu verhindern. 

Aufgrund der Witterung hat das Wasser zu wenig Sauerstoff und der Teich droht umzukippen. Mit einem Dachwerfer und zwei Strahlrohren wird das Wasser umgewälzt und so mit Sauerstoff angereichert.